European Tour: Wiesberger und Schmitt trotzen dem Wind
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Wiesberger und Schmitt trotzen dem Wind

Am Moving Day konnte sich Bernd Wiesberger die Führung beim Made in Denmark sichern. Max Schmitt liegt auf Platz 2.

Bernd Wiesberger und Max Schmitt trotzden dem Wind auf Himmerland. (Foto: Getty)
Bernd Wiesberger und Max Schmitt trotzden dem Wind auf Himmerland. (Foto: Getty)

In der Woche nach der PGA Championship trifft sich die European Tour in Dänemark zum Made in Denmark. Bei schwierigen Bedingungen fiel Matthias Schwaab, der nach Runde 2 noch führte, am Moving Day etwas zurück. Die Führung übernahm sein Landsmann Bernd Wiesberger, gefolgt von Robert MacIntyre. Max Schmitt liegt gemeinsam mit Matthias Schwaab auf Rang drei.

Wiesberger und Schmitt spielen sich nach vorne

Bereits an den ersten beiden Tagen des Turniers wusste Bernd Wiesberger zu überzeugen, deswegen ging er mit einer guten Ausgangslage in den Moving Day. Nun legte der 34-Jährige aber nochmal eine Schippe drauf. Bei denkbar schlechten Bedingungen, die Spieler hatten enorm mit dem Wind und der Kälte auf dem Himmerland Golf & Spar Resort zu kämpfen, arbeitete sich Wiesberger mit einer grandiosen Runde an die Spitze des Feldes. Mit einem Birdie auf am ersten Loch des Tages startete er exzellent in seine Runde. Auf seiner Front Nine notierte er noch drei weitere Birdies, während er nur einen Schlagverlust verzeichnete. Die hinteren Neun Löcher eröffnete er dann mit einem Bogey, bevor er auch dort ins Rollen kam. Besonders seine drei Birdies in Folge auf den Bahnen 12, 13 und 14 waren ausschlaggebend für sein brillantes Resultat. Mit vier Schlägen unter Par ging er schlussendlich ins Clubhaus. Damit liegt er vor dem letzten Tag mit einem Schlägen vor dem Rest des Feldes in Führung.

Auch Max Schmitt konnte seine Leistung der ersten beiden Tage am Moving Day bestätigen. Mit zwei Birdies auf den ersten beiden Bahnen gelang dem Deutschen ein Traumstart, bevor er ein Bogey an Loch 3 notierte. Es folgte ein weiteres Birdie auf seiner Front Nine, was sich durch einen Schlagverlust an Loch 6 jedoch wieder ausgleichte. Seine Back Nine lief mit zwei Birdies und ohne Bogey noch besser, was ihm einen Score von -3 für den Tag einbrachte. Damit liegt Schmitt nur zwei Schläge hinter dem Führenden auf dem geteilten dritten Platz.

Matthias Schwab büßt seine Führung ein

Matthias Schwab hatte offensichtlich deutlich größere Probleme mit den windigen Bedingungen. Nach der zweiten Runde noch in Führung liegend, unterliefen dem Österreicher am Moving Day einige Fehler. Zwar konnte er auf seiner Runde ganze vier Birdies notieren, doch insgesamt fünf Bogeys waren deutlich zu viel. Damit fiel der Youngster vor dem finalen Tag auf den geteilten dritten Platz zurück. Damit ist für den letzten Tag noch alles drin, allerdings muss er wieder an seine Leistungen aus die ersten beiden Tage anknüpfen, wenn der Traum vom ersten European-Tour-Titel wirklich in Erfüllung gehen soll.



TaylorMade Hi-Toe Wedges von Martin Kaymer sichern!

Sie möchten das beste aus Ihrem kurzen Spiel rausholen? Machen Sie mit und sichern Sie sich die Hi-Toe Wedges von TaylorMade, mit denen auch Martin Kaymer bei der BMW International Open seine Bälle rund um das Grün nah an die Fahne legte.

Skechers Golfschuhe im Gewinnspiel

Gewinnen Sie jetzt eines von zwei Paar Skechers Golfschuhen - die Regeln sind einfach. Sie müssen eine Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon nehmen Sie an der Verlosung teil.



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Jürgen Fischer

    Jede Zeile über Kaymer ist völlig überflüssig! Inzwischen 196 der Weltrangliste! Der Mann ist ehrgeizlos und langweilig und keine geschriebene Zeile wert. Kaymer war einmal die Nr. 1 der Welt und hat sich nach hinten durchreichen lassen. Hat einfach zu einfach zu viel Geld verdient!

    Antworten