European Tour: Tommy Fleetwood triumphiert in Südafrika
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Tommy Fleetwood triumphiert in Südafrika

Tommy Fleetwood spielt sich mit einer grandiosen Finalrunde zum Sieg bei der Nedbank Golf Challenge. Wiesberger in den Top 5.

Tommy Fleetwood triumphiert beim vorletzten Event der European Tour. (Foto: Getty)
Tommy Fleetwood triumphiert beim vorletzten Event der European Tour. (Foto: Getty)


Das vorletzte European-Tour-Event dieser Saison in beendet. Unter der strahlenden Sonne setzte sich in Südafrika Tommy Fleetwood durch. Eine grandiose Finalrunde katapultierte den Engländer an die Spitze des Leaderboards und verwies Bernd Wiesberger und Marcus Kinhult auf die Ränge. Martin Kaymer kam auch am letzten Tag nicht optimal mit dem Gary Player CC zurecht und landete außerhalb der Top 20.

Fleetwood gewinnt - Wiesberger in den Top 5

Mit einer sehr starken Finalrunde spielte sich Tommy Fleetwood am letzten Tag der Nedbank Golf Challenge an die Spitze. Ganze drei Eagles zauberte der Engländer aus dem Hut. Dazu notierte er noch vier Birdies, musste allerdings auch drei Bogeys hinnehmen. Am Ende reichte des dennoch für den Sieg, da er seinen Konkurrent Marcus Kinhult im Playoff schlagen konnte.

Bernd Wiesberger versuchte im Finale noch einmal die Spitze zu attackieren. Trotz eines guten Starts gelang es ihm jedoch nicht, sich ganz nach vorne zu spielen. Grund dafür waren vor allem seine zwei Bogeys auf Bahn 15 und 16, durch die er die beiden entscheidenden Schläge auf Tommy Fleetwood und Marcus Kinhult verlor. Trotzdem führt Bernd Wiesberger das Race to Dubai, die Saisonwertung der European Tour, weiterhin an. Er wird im Finale der Saison in der kommenden Woche alles daran setzen, diesen Titel nach Hause zu bringen.

Kaymer verliert im Finale einige Plätze

Martin Kaymer erlebte am letzten Tag der Nedbank Golf Challenge ein Auf und Ab. Zwar sorgte er mit vier Birdies für einige positive Momente, musste aber gleichermaßen auch vier Bogeys und sogar einen Doppelogey auf seiner Scorekarte notieren. Damit spielt der Mettmanner zum Abschluss des Turniers in Südafrika eine 74er Runde und schließt das Turnier mit einem Even-Par-Score ab. Kaymer muss sich, wie schon in der vergangen Woche, mit einem Resultat im Mittelfeld zufriedengeben.