Fußball-Profi Carlos Tevez ist Caddie bei der Open 2012
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Fußball-Profi Carlos Tevez ist Caddie bei der Open 2012

Der argentinische Fußballstar von Manchester City hospitiert bei der Open 2012 - als Caddie von Landsmann Andrés Romero.

Carlos Tevez scheint die lange Saisonpause in der Premier League zu langweilig zu sein. Der argentinische Stürmer von Manchester City deshalb spontan einen etwas anderen Sonntagsausflug unternommen: Als Caddie des argentinischen Profi-Golfers Andrés Romero konnte Tévez mal eben auf die Finger der Weltelite des Golfsports spieken und den weichen Rasen der Royal Lytham & St. Anne's unter den Füßen spüren.

Zu seinem Caddie-Job schaffte es Tévez wahrscheinlich ausschließlich durch sein ausnehmend gutes Gefühl für das richtige Timing: Am Samstagabend klingelte der Fußball-Profi an der Haustür von Andrés Romero, nachdem der Argentinier gerade mit der desolaten Leistung einer 77er-Runde die Chance auf den Titel bei der Open verspielt hatte. Als ein aufmerksamer Freund tröstete Tévez den unglücklichen Golfer und bot sich als Caddie für den Finaltag der Open an. Romero, für den es inzwischen nicht mehr auf das Ergebnis ankam, gab seinem Kumpel den Zuschlag und gönnte seinem eigentlichen Caddie Anibal Nunez einen freien Tag. Carlos Tévez konnte sich danach triumphierend schlafen legen und vom spannenden Finaltag bei bestem Wetter träumen.

Inwiefern sich Tévez dann tatsächlich als Caddie machte, bleibt Romeros Geheimnis. Denn normalerweise muss der Caddie nicht nur tragen helfen, sondern auch beraten. Er soll die Beschaffenheit des Platzes kennen und seinem Chef auch mal bei der Wahl zwischen Eisen drei und Eisen vier helfen. Für den Hobbygolfer Carlos Tévez mit einem Handicap von 13 war das nicht drin: "Ich habe nur die Tasche getragen und ihn an jedem Loch unterstützt. Andrés ist sehr professionell, er weiß ohnehin schon alles. Wir haben sehr gut zusammengearbeitet."

Ein harmonisches Duo, aber zu einer guten Runde hat es nicht geführt. Mit einer 82er Runde spielte Romero noch schlechter als am Vortag. Als Marketing-Gag sollte es sich aber wenigstens gelohnt haben. Auch Tévez fand den Tag super: "Ich habe die Runde genossen, es ist ein Traum für jeden Golfer, bei der Open dabei zu sein. Und es war mein erstes Major", fügte er ein bisschen stolz hinzu.

Dass er den Job des Caddies in Zukunft öfter übernimmt, ist unwahrscheinlich. Das Bag war Tévez bei seiner Größe von 1,73 Meter dann doch etwas zu groß und schwer: "Es war schwierig, so lange die schwere Tasche zu tragen". Manchester Citys Trainer hoffen indes, dass Tévez sich bei der Open nicht übernommen hat. In vier Wochen, am 18. August, beginnt in England wieder die Saison in der Premier League und bis dahin soll der Profi fit sein. Für das Golfen bleibt ihm dann wenig Zeit.



OGIO Standbag, Travelcover & Backpack testen!

Sie wollen Produkttester sein und das neue OGIO Equipment testen? Melden Sie sich jetzt an, um als Tester für ein OGIO Standbag, ein Travelcover und ein Backpack ausgewählt zu werden!

The Open Gewinnspiel: Signiertes Wilson Staff Tour Bag sichern!

Sie wollen wissen, wie ein Tourspieler sich fühlt? Passend zur Open Championship 2019 im Royal Portrush Golf Club verlosen wir zusammen mit Wilson ein handsigniertes original Wilson Staff Tour Bag! Machen Sie mit!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab