Neue Golfregeln 2019 einfach erklärt: Was ändert sich auf dem Grün?
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Neue Golfregeln 2019 einfach erklärt: Was ändert sich auf dem Grün?

Silas Wagner erklärt einfach und kompakt, was sich in den neuen Golfregeln ab 2019 für Sie ändert. Erster Schwerpunkt: Das Grün.

Silas Wagner erklärt die neuen Golfregeln 2019. (Foto: Getty)
Silas Wagner erklärt die neuen Golfregeln 2019. (Foto: Getty)

/div>

Der R&A und die USGA haben für 2019 umfassende Änderungen an den Golfregeln beschlossen. Damit Sie einen Überblick über die Änderungen erhalten, erklärt Silas Wagner kompakt, was sich für Sie ändert - angefangen mit dem Spiel auf dem Grün.

Diese neuen Golfregeln gelten auf den Grün

Ab 2019 dürfen Sie jede Beschädigung auf dem Grün ausbessern. Bisher war es nur erlaubt, Pitchmarken aber keine andere Arten von Beschädigungen, wie beispielsweise Spikemarken zu ebnen. Das Berühren des Flaggenstocks ist in Zukunft straffrei, auch wenn der Ball auf dem Grün lag. Sie müssen sich allerdings vor Ihrem Putt entscheiden, ob Sie die Fahne im Loch oder draußen haben wollen. Sie dürfen sich die Fahne jedoch weiterhin bedienen lassen.

 

Pechvögel werden sich freuen, dass Bälle, die zwischen Flaggenstock und Lochkante eingeklemmt sind als eingelocht gelten, solange sich irgendein Teil des Balles unterhalb der Lochkante befindet.

Eine der wichtigsten Änderungen betrifft das versehentliche Berühren des Balles auf dem Grün. Vorrausgesetzt Sie haben die Position des Balles einmal markiert, ist jede nachfolgende versehentliche Berührung des Balles straflos. Egal, ob Sie ihn mit dem Fuß berühren, beim Ansprechen oder sogar beim Probeschwung. Auch wenn der Ball vom Wind bewegt wird, wird er einfach wieder zurückgelegt und vom ursprünglichen Ort gespielt.

 

Mehr Details und Informationen darüber, welche Regeln sich nicht geändert haben, gibt es in dem Video von Silas Wagner erklärt.

Silas Wagner - Golf Post Regelexperte

Silas Wagner begann mit 15 Jahren im Familienurlaub mit dem Golfsport. Sofort war er Feuer und Flamme und verbrachte fortan seine Freizeit auf dem Golfplatz. 2001 begann Silas Wagner seine Ausbildung zum PGA Teaching Professional im Golf & Country Club Hohwachter Bucht, die er drei Jahre später abschloss. Seit 2012 ist der 35-Jährige Pro im Golfclub Sieben-Berge Rheden. Auf Golf Post und YouTube erklärt Silas Wagner die Regeln des Golfspiels und berichtet von seinen Golfreisen.



Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!

Zwei Nächte im Quellness Resort gewinnen!

Gewinnen Sie 2 Nächte für 2 Personen in einem Hotel oder Gutshof ihrer Wahl im Quellness Resort und erkunden Sie mit Greenfee-Gutscheinen einen der Nummer-Eins-Golfplätze Deutschlands. Einfach Gewinnspielfrage beantworten udn Daumen drücken.



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. rüdiger grosz

    hallo lieber Herr Silas !
    Die Erklärung für mich ,junggebliebener 70 er (hc -27) sehr gut + verständlich erklärt ! 2x Daumen hoch + lieben Gruß aus Wien !

    Antworten