Golf-Lotse: Marcel Siem im Sultanat
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf-Lotse: Marcel Siem im Sultanat

Große Action in dieser Woche in Südafrika und Brunei: Maximilian Kieffer, Moritz Lampert und Marcel Siem sind im Einsatz.

Der Golf-Lotse zeigt wo es lang geht: Der Wochenüberblick.

Die European Tour rastet diese Woche weiter in Südafrika - dort, wo es noch so angenehm warm ist. Das muss allerdings nicht bedeuten, dass das Wetter auch gut ist (letztes Wochenende musste die Nelson Mandela Championship wegen heftiger Regenfälle auf zwei Tage verkürzt werden), aber für die Deutschen ist Südafrika in letzter Zeit ein guter Ort um Golf zu spielen, haben doch Martin Kaymer und Max Kieffer dort zuletzt Top-5-Ergebnisse abliefern können.

Kieffer und Lampert bei der Dunhill Championship

Die Alfred Dunhill Championship in Malelane/Südafrika am kommenden Wochenende hat sogar schonmal ein Deutscher gewonnen: Marcel Siem ging 2004 als Sieger vom Platz (-22), damals noch im Houghton Golf Club. Dieses Jahr laufen die Stars um Louis Oosthuizen, Charl Schwartzel und Branden Grace im Leopard Creek Golf Club auf, einem 72-Par-Kurs im Osten von Südafrika. Die Deutschen Maximilian Kieffer (zuletzt geteilter Vierter bei der Nelson Mandela Championship) und Moritz Lampert kommen hier ebenfalls zum Abschlag. Insgesamt geht es um ein Preisgeld von 1,5 Millionen Euro.

Royal Trophy in Brunei

Im Sultanat Brunei, in der Nähe von Malaysia, kommt es dagegen vom 14. bis 16. Dezember zum Kontinental-Duell zwischen Europa und Asien bei der so genannten Royal Trophy. Marcel Siem, die Nummer 14. im Race to Dubai 2012, lässt extra seinen Urlaub sausen: "Darauf freue ich mich sehr", sagte Siem, dem es vor allem das Matchplay-Format angetan hat. Das europäische Team kann sich durchaus sehen lassen. Mit dabei sind neben Siem Nicolas Colsaerts, die Molinari-Brüder, Henrik Stenson, Miguel Angel Jiménez, Gonzalo Fernandez-Castaño und Kapitän José María Olazábal. Mit dem Kapitänsamt bewies Olazábal ja in diesem Jahr schon einmal ein gutes Händchen.

Sportler des Jahres 2012 am Sonntag gekürt

Bei der großen Gala im Kurhaus Baden-Baden werden am Sonntag (21.45 Uhr im ZDF) die Sportler des Jahres 2012 gekürt. Mit in der Verlosung dabei ist auch Deutschlands Vorzeigegolfer Martin Kaymer. Doch die Konkurrenz kann sich sehen lassen: Neben Motorrad-Hoffnung Sandro Cortese standen Diskuswerfer Robert Harting, Vielseitigkeitsreiter Michael Jung, Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, die Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll, Stabhochspringer Björn Otto und Windsurfer Philip Köster zur Auswahl. Ausschlaggebend war bei Kaymer sicherlich seine Sternstunde beim Ryder Cup 2012, als er kurz vor Beginn ins europäische Team rutschte und am Schlusstag den wichtigsten Putt zum Kontinental-Sieg “lochte”. Die Auflösung folgt Sonntag.