PGA Tour: Martin Kaymer glänzt in der texanischen Sonne
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Martin Kaymer glänzt in der texanischen Sonne

Auf der zweiten Runde der Charles Schwab Challenge auf der PGA Tour gelingt Martin Kaymer mit einer grandiosen Runde der Sprung ins Wochenende.

Martin Kaymer bringt sich auf der PGA Tour mit einer starken zweiten Runde in Position. (Foto: Getty)
Martin Kaymer bringt sich auf der PGA Tour mit einer starken zweiten Runde in Position. (Foto: Getty)

In der ersten Woche nach der PGA Championship macht die PGA Tour in Texas, zur Charles Schwab Challenge, halt. Der einzige deutsche Teilnehmer, Martin Kaymer, konnte sich nach einer etwas schwächeren ersten Runde gehörig steigern und meisterte den Sprung ins Wochenende souverän. Als Führender wird jedoch ein anderer Europäer in den Moving Day gehen. Jonas Blixt aus Schweden führt das Feld im sonnigen Texas an, dicht gefolgt von den beiden geteilten Zweiten, Tony Finau und Kevin Na.

Starker zweiter Tag von Martin Kaymer

Bereits eine Woche vor der PGA Championship präsentierte sich Martin Kaymer in verbesserter Form. Auf der European Tour konnte der Mettmanner einen geteilten achten Platz einfahren, bevor er beim zweiten Major des Jahres den Cut um nur einen Schlag verpasste. Seine Hoffnung, bei der Charles Schwab Challenge an das gute Resultat des British Masters anschließen zu können, bewahrheitete sich am ersten Tag nur bedingt, am Zweiten jedoch umso mehr.

Von Loch 10 startend eröffnete die deutsche Nummer eins seinen zweiten Tag direkt mit einem Birdie. Es folgte ein weiteres Birdie auf Bahn 12, bevor er ein Bogey auf Bahn 13 notieren musste. Davon ließ sich Kaymer jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Auf Bahn 16, einem 161 Meter langen Par 3, nagelte er seinen Abschlag an die Fahne, auch den nachfolgenden Putt aus etwas mehr als drei Meter verwandelte er - damit notierte Kaymer bereits sein drittes Birdie. Mit diesem Schwung im Rücken heimste der Deutsche an Loch 17 seinen nächsten Schlaggewinn ein, bevor er mit drei Schlägen unter Par auf seine Back Nine ging. Auch dort konnte Kaymer weiter überzeugen. Drei Birdies und nur ein Bogey bescherten ihm eine sehr gute 65er Runde (-5). Damit liegt er aktuell auf dem geteilten 14. Platz und mit nur drei Schlägen Rückstand auf T5 liegt die deutsche Nummer eins noch in Schlagdistanz zur Spitzengruppe.

PGA Tour: Dreiergruppe setzt sich etwas ab

An der Spitze des Feldes hat sich eine Dreiergruppe leicht vom Rest des Feldes abgesetzt. Auf dem ersten Rang liegt Jonas Blixt aus Schweden. Mit einer 64er Runde, samt spektakulärem Eagle an der 17, brachte der Schwede einen Schlag Vorsprung vor den geteilten Zweitplatzierten, Kevin Na und Tony Finau, ins Clubhaus. Besonders Kevin Na sorgte am zweiten Tag für Aufsehen. Ohne Schlagverlust, mit zahlreichen Birdies und einem Eagle spielte der Amerikaner eine 62 (-8) - die beste Runde des Tages. Dadurch kletterte er ganze 36 Plätze im Leaderboard nach oben.

Deutlich schlechter lief es für einige prominente Spieler, denen der Sprung ins Wochenende verwehrt bleibt. Xander Schauffele spielte mit einer 67er Runde zwar einen guten zweiten Tag, doch aufgrund seiner völlig verkorksten ersten Runde fehlte dem Amerikaner am Ende ein Schlag, um den Sprung ins Wochenende zu schaffen. Ähnlich lief es für Rickie Fowler. Eine solide 69er Runde reichte nicht um den Cut zu überstehen, da auch ihm aufgrund eines schwachen ersten Tages ein Schlag zum Einzug ins Wochenende fehlte.



TaylorMade Hi-Toe Wedges von Martin Kaymer sichern!

Sie möchten das beste aus Ihrem kurzen Spiel rausholen? Machen Sie mit und sichern Sie sich die Hi-Toe Wedges von TaylorMade, mit denen auch Martin Kaymer bei der BMW International Open seine Bälle rund um das Grün nah an die Fahne legte.

Einen Traumurlaub für zwei Personen im Süden Österreichs gewinnen

Erleben Sie den Alpe-Adria-Lifestyle hautnah und gewinnen Sie einen Traumurlaub im Holiday Inn Villach für zwei Personen im Wert von 1500€!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab