PGA Tour: Martin Kaymer startet verhalten beim Turnier des "King"
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Martin Kaymer startet verhalten beim Turnier des „King“

Vom verhaltenen Start Martin Kaymers auf der PGA Tour, Respekt für die Legende Arnold Palmer und einem Ass, mit dem niemand wirklich rechnete.

Martin Kaymer startet durchschnittlich und andere Pros zollen Arnold Palmer ihren Respekt. (Foto: Getty/Twitter/@PGATour @McIlroyRory)
Martin Kaymer startet durchschnittlich und andere Pros zollen Arnold Palmer ihren Respekt. (Foto: Getty/Twitter/@PGATour @McIlroyRory)

Das Arnold Palmer Invitational 2019 auf der PGA Tour hat begonnen und die erste Runde hielt, was sie versprach. Neben tollen Outfits zu Ehren Arnold Palmers gab es am ersten Tag auch Spitzengolf zu sehen. Mit Martin Kaymer ist ein deutscher Vertreter mit von der Partie in Florida.

Martin Kaymer mit verhaltenem Start auf der PGA Tour

Für Martin Kaymer verlief die erste Runde des Arnold Palmer Invitational unspektakulär. Der ehemalige Weltranglistenerste erwischte am Donnerstag eine der frühen Startzeiten und ging von Tee 10 aus ins Rennen. Auf der 13. Bahn fiel, nach gutem Annäherungsschlag, der erste Birdie-Putt des Deutschen aus ungefähr vier Metern Entfernung. Bis zum ikonischen 18. Loch des Bay Hill Club & Lodge verlief es ruhig für Kaymer. Dort spielte er dann jedoch sein erstes Bogey, nachdem sein zweiter Schlag zwar nicht Gefahr lief im Wasser zu landen, aber im Grünbunker seinen Platz fand.

Beim Gesamtergebnis von Even Par sollte es bis zum Ende bleiben. Zwar spielte der 34-Jährige auf der zweiten Bahn noch ein weiteres Birdie, das Bogey auf seinem letzten Loch egalisierte dieses jedoch gegen Ende der Runde wieder. Der zweimalige Majorsieger liegt nach dem ersten Tag auf dem geteilten 49. Rang und hat sieben Schläge Rückstand auf die Spitze.

Spanier übernimmt die Führung

An der Spitze des Leaderboards steht nach 18 gespielten Löcher der Spanier Rafa Cabrera Bello. Sein Debüt auf dem Platz des Bay Hill Club & Lodge wird der 34-Jährige wohl nicht so schnell vergessen. Ganze acht Birdies verbuchte er auf seiner ersten Runde. Nach lediglich einem Bogey auf Loch 1, seiner zehnten Bahn an diesem Tag, führt Cabrera Bello das Arnold Palmer Invitational 2019 mit sieben Schlägen unter Par an. Sein Flightpartner an den ersten beiden Tagen ist niemand geringeres als Sam Saunders, der Enkel von Arnold Palmer.

Wahrscheinlich verhalf dem Spanier seine erwartungslose Haltung im Vorfeld der ersten Turnierrunde beim Arnold Palmer Invitational zu Bestleistungen. "Ich wusste nicht wirklich, was ich erwarten soll. Ich weiß wie gut und schwer der Platz ist. Es ist ein Platz mit sehr vielen entmutigenden Schlägen. Ich denke je häufiger man hier spielt, desto besser spielt man. Ich hatte keine Erwartungen in der ersten Runde, außer hier einfach Golf zu spielen", sagte Cabrera Bello im Anschluss an seine Runde.

Der Schlag des Tages

Für das golferische Highlight der ersten Runde des Arnold Palmer Invitational sorgte der US-Amerikaner Darren Andrew Points. Dabei gefiel ihm sein Abschlag auf dem siebten Loch (Par 3) eigentlich gar nicht. Mit dem Gefühl, den Ball wesentlich zu kurz zu lassen, blieb er am Abschlag stehen, schaute seinem Ball hinterher und rief "Go, go!". Dieses Ergebnis hat er sicher nicht erwartet.

Respekt für Arnold Palmer

Auch beim diesjährigen Arnold Palmer Invitational zollen die Pros Arnold Palmer wieder gehörigen Respekt. Vor allem schlägt sich dies in der Kleidung nieder. So war Rickie Fowlers Puma-Outfit durchweg vom bekannten Logo Arnold Palmers geprägt und Titelverteidiger Rory McIlroy reiste mit seinem Dress am ersten Tag einige Jahre in der Zeit zurück.




Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!

JuCad Aquastop Cartbag sichern!

Sichern Sie sich das JuCad Bag Aquastop in der Farbe Ihrer Wahl im Wert von 360€! Einfach die Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon sind Sie dabei!



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Jürgen Schumann

    Das Gleiche wie schon das ganze Jahr. Wieder beginnt der Kampf um den Cut.
    Sehr ernüchternd !

    Antworten