PGA Tour: Stephan Jäger mit seinem besten Saisonresultat
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Stephan Jäger mit seinem besten Saisonresultat

Mit vier konstant starken Runden spielt sich Stephan Jäger auf der PGA Tour in die Top 20 - Sung Kang triumphiert mit seinem Sieg bei der AT&T Byron Nelson erstmals auf der PGA Tour.

In Dallas, Texas, kann Stephan Jäger sein bestes Resultat der bisherigen Saison einfahren. (Foto: Getty)
In Dallas, Texas, kann Stephan Jäger sein bestes Resultat der bisherigen Saison einfahren. (Foto: Getty)

Die AT&T Byron Nelson ist das letzte Turnier vor der PGA Championship am kommenden Wochenende. Viele Stars gönnten sich in Dallas, Texas, eine Pause, um optimal erholt ins anstehende Majorturnier zu starten. Damit konnten vermeintlich kleinere Namen auf sich aufmerksam machen. Besonders Sung Kang konnte seine Chance nutzen. Der 31-jährige Südkoreaner legte mit einer 61er Runde am zweiten Tag den Grundstein für seinen ersten PGA-Tour-Triumph. Auch Stephan Jäger wusste zu überzeugen. Der Deutsche spielte ein konstant starkes Turnier, was ihm eine Platzierung in den Top 20 bescherte - sein bisher bestes Saisonresultat.

Stephan Jäger überzeugt in Texas

Auf dem geteilten zwölften Platz liegend startete Stephan Jäger in seine finale Runde bei der AT&T Byron Nelson. Zu Beginn konnte der Deutsche an seine guten Leistungen aus den ersten drei Runden anknüpfen. Er startete mit einem Birdie auf Bahn 1. Es folgten zwei weiter Schlaggewinne auf seiner Front Nine. Seine Back Nine eröffnete er mit einem Bogey. Diesen Schlagverlust konnte er auf Bahn 14, einem circa 566 Meter langen Par 5, zurückgewinnen. Es folgte jedoch ein weiterer Bogey an Loch 16. Er konnten seinen Put aus etwas mehr als zwei Metern nicht lochen und raubte sich somit die Chance auf einer Platzierung innerhalb der Top 10. Aufregend wurde es noch einmal an Loch 17, einem 166 Meter langen Par 3. Nach einem exzellenten Abschlag schlitterte Jäger nur haarscharf am Ass vorbei. Den anschließenden Put aus unter einem Meter verwandelte er souverän zum Birdie. Damit beendete Stephan Jäger die AT&T Byron Nelson mit einer 68er Runde auf dem geteilten 17. Platz - seinem bisher besten Resultat in dieser Saison.
Hier geht es zum Leaderboard des AT&T Byron Nelson

Kang gewinnt in Abwesenheit der großen Stars sein ersten Turnier auf der PGA Tour

Sung Kang setzte sich in Abwesenheit von Tiger Woods, Rory McIlroy und Co. überraschend durch. Damit gewinnt der 31-Jährige sein erstes Turnier auf der der PGA Tour. "Ein Traum wird wahr. Seitdem ich Golf spiele habe ich von einem PGA-Tour-Titel geträumt und nun ist es endlich soweit", gab der Südkoreaner begeistert zu Protokoll. Den Grundstein für seinen Triumph legte er mit einer grandiosen zweiten Runde. Mit einem Score von 61 spielte Kang die beste Runde des gesamten Turniers und übernahm die Spitze. In Runde 4 startete er genau wie Stephan Jäger mit einem Birdie. Es folgte ein Bogey, bevor er zum Abschluss seiner Front Nine zwei Birdies notierte. Auf der Back Nine konnte er sich dann mit drei weiteren Birdies an Bahn 14, 15 und 16 von seinen Konkurrenten absetzten. Besonders der Putt aus etwas mehr als sieben Metern an Loch 15 bescherte Kang den entscheiden Vorsprung vor seinen Konkurrenten. Er beendete das Turnier mit zwei Schlägen Vorsprung.

Den zweiten Platz teilen sich die beiden amerikaner Matt Every und Scott Piercy. Piercy schob sich dank einer brillanten Front Nine, mit insgesamt sechs Birdies, auf den zweiten Rang. Matt Every musste seine Titelräume an Loch 15 begraben. Der 35-Jährige notierte an diesem Loch ein Bogey und verlor damit zwei Schläge auf den Sieger Kang.



Titan Golf - zwei Wedges im Gewinnspiel

Extremer Spin für jeden Golfer - das verspricht Titan Golf mit den Razorback SD-1 Milled Wedges. Im aktuellen Gewinnspiel können Sie sich zwei dieser Spin-Monster sichern.

Callaway Fitting bei der PEO2019 gewinnen!

Gewinnen Sie ein Callaway "Tour Experience" Fitting bei der Porsche European Open 2019 in Hamburg inklusive Tagesticket für die PEO!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab