PGA Tour: Justin Thomas pulverisiert Platzrekord in Medinah
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Justin Thomas pulverisiert Platzrekord in Medinah

Nach einer überragenden Leistung am Moving Day der BMW Championship geht Justin Thomas als großer Favorit ins Finale. Tiger macht einige Plätze gut.

Justin Thomas ist wieder einer der besten fünf Golfern der Welt. (Foto: Getty)
Justin Thomas ist wieder einer der besten fünf Golfern der Welt. (Foto: Getty)

Der Platzrekord von Hideki Matsuyama, der am Freitag eine 63 schoss und im Medinah CC (No. 3) für ein Novum sorgte, währte nicht lange. Justin Thomas heißt der Mann der Stunde bei der BMW Championship 2019. Der FedExCup Champion von 2017 legte am Moving Day eine bärenstarke Performance hin und nahm Matsuyama die Bestmarke gleich wieder ab.

PGA Tour: Justin Thomas mit großem Vorsprung ins Finale

Der Moving Day bei der BMW Championship ging gut los für Justin Thomas. Mit fünf Birdies in Folge und einem weiteren Schlaggewinn auf Loch 8 setzte sich der 26-Jährige gleich an die Spitze des Leaderboardes. Daran änderte auch sein einziges Bogey für den Tag an der sechsten Spielbahn nichts. Fünf unter Par nach neun Bahnen und es sollte noch besser werden. Zu Beginn der Back Nine feuerte "JT" seinen zweiten Versuch auf dem langen Par-5 einen Meter ans Loch und schob lässig zum Eagle ein. Mit einem weiteren Eagle und zwei Birdies unterschrieb der US-Amerikaner am Ende eine 61 und darf sich neuer Platzrekordhalter nennen. "Wenn mir jemand gesagt hätte, einer würde eine 61 in dieser Woche schießen, hätte ich gesagt: 'das ist ein Scherz'", machte Tony Finau nach der Leistung von Justin Thomas deutlich. Finau, der mit Patrick Cantlay bei 15 unter Par liegt, geht als erster Verfolger von Thomas mit sechs Schlägen Rückstand ins Finale. Nun gelte volle Konzentration für den Sonntag, machte Thomas deutlich: "Am Ende des Tages war das eine großartige und tolle Runde, aber es ist jetzt vorbei und ich muss mich auf morgen fokussieren."

Tiger macht Plätze gut und hat noch Mini-Hoffnung

Mit einer bogeyfreien 67 zeigte Tiger Woods am Moving Day seine beste Wochenleistung, doch am Finaltag muss ein kleines Golfwunder her, um noch zur Tour Championship zu gelangen. Bei insgesamt sieben unter Par liegt Woods auf dem geteilten 31. Rang im Leaderboard. Für das Saisonfinale am East Lake braucht der Masterssieger allerdings einen alleinigen elften Rang oder besser. "Wenn ich eine 60 schieße, sollte das passen", so Tiger gegenüber der Presse nach der Runde am Samstag, die sich amüsierte.



Großes Allianz Gewinnspiel - Eine Reise nach München oder ein Tourbag gewinnen

Gewinnen Sie eine Reise nach München, ein handsigniertes Callaway Tourbag, Greenfee-Gutscheine oder einen Golfschirm! Einfach mitmachen und tolle Preise sichern!

Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab