PGA Tour: Kaymer startet enttäuschend, Tony Finau führt das Feld an
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Kaymer startet enttäuschend, Tony Finau führt das Feld an

Auf der PGA Tour steht derzeit die Charles Schwab Challenge im Colonial Country Club in Forth Worth Texas auf dem Programm.

Martin Kaymer spielt in Runde eins der Charles Schwab Challenge auf der PGA Tour über Par. (Bildquelle: Getty)
Martin Kaymer spielt in Runde eins der Charles Schwab Challenge auf der PGA Tour über Par. (Bildquelle: Getty)

Die erste Runde der Charles Schwab Challenge der PGA Tour ist abgeschlossen. Martin Kaymer, der einzige deutsche Starter im Feld muss frühzeitig abreißen lassen und am zweiten Tag um den Cut kämpfen. Der Führende Tony Finau und das Verfolgerduo um Jordan Spieth und Roger Sloan konnten sich nach Runde eins ein kleines Polster von zwei Schlägen gegenüber dem restlichen Feld erarbeiten. Neben dem ausgeschriebenen Preisgeld von 7,3 Millionen US-Dollar wartet dieses Jahr eine weitere, besondere Trophäe auf den Sieger. Ein restaurierter Dodge Challenger mit fast 500 PS wird vom neuen Turniersponsor angepriesen.

Martin Kaymer muss um den Cut kämpfen

Der Düsseldorfer Martin Kaymer, der mit Jim Furyk und Brice Garnett in die erste Runde der Charles Schwab Challenge startet, verliert die Spitze schon früh aus den Augen. An seinem zweiten Loch, einem 343 Meter kurzem Par vier, liegt Kaymer planmäßig mit seinem zweiten Schlag auf dem Grün. Doch drei Putts sorgen für den frühen Schlagverlust. Nach zwei Pars auf den darauffolgenden Löchern kommt es für den 34-jährigen noch dicker. Auf Loch 5, einem diesmal deutlich längerem Par 4, kann Kaymer seinen zweiten Schlag nur quer herausspielen, da sein Ball vor einem Baum liegt. Seinen dritten Schlag kann Deutschlands Nummer eins auch nicht auf dem Grün unterbringen. Das Doppel-Bogey auf der Scorekarte ist die Folge. Ein Loch weiter wird Kaymer erneut der Putter zum Verhängnis. Nach der Front Nine liegt die ehemalige Nummer eins der Welt bei vier-über-Par für den Tag. Die Back Nine starten ähnlich mäßig wie die Front Nine. Nach einem Bogey zu Beginn kann Kaymer auf dem 565 Meter langem Par 5 sein erstes Birdie des Tages verzeichnen. Den besten Schlag seiner Runde münzt der Deutsche an Loch 16 direkt in ein Birdie um, als er seinen Abschlag aus 178 Metern etwa 1,70 Meter an die Fahne spielt. Am Ende steht für Kaymer eine 73er Runde und ein geteilter 83 Rank zur Buche.

 

Lokalmatador Spieth auf der PGA Tour in Lauerstellung

Der in Dallas geborene Texaner Jordan Spieth befindet sich bei der Charles Schwab Challenge in Lauerstellung und liegt lediglich einen Schlag (-5) hinter dem aktuell führenden Ryder Cupper Tony Finau (-6). Dabei kann Spieth auf seine altbewehrte Stärke, das Putten, zurückgreifen und abermals Schläge einsparen.

Tony Finau hingegen bringt eine nahezu fehlerfreie erste Runde im Colonial Country Club auf die Wiese. Ganze sieben Birdies stehen einem Bogey auf der Scorekarte gegenüber. Am Ende unterschrieb der in Utah geborene US-Amerikaner eine 64er Runde auf dem Par 70 Kurs. Hinter dem Führenden lauert neben dem angesprochenen Jordan Spieth noch der Kanadier Roger Sloan.



TaylorMade Hi-Toe Wedges von Martin Kaymer sichern!

Sie möchten das beste aus Ihrem kurzen Spiel rausholen? Machen Sie mit und sichern Sie sich die Hi-Toe Wedges von TaylorMade, mit denen auch Martin Kaymer bei der BMW International Open seine Bälle rund um das Grün nah an die Fahne legte.

Einen Traumurlaub für zwei Personen im Süden Österreichs gewinnen

Erleben Sie den Alpe-Adria-Lifestyle hautnah und gewinnen Sie einen Traumurlaub im Holiday Inn Villach für zwei Personen im Wert von 1500€!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab