PGA Tour: Sepp Straka mit sehr solider Runde zum Auftakt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Sepp Straka mit sehr solider Runde zum Auftakt

Zum Auftakt des Rocket Mortgage Classic 2019 präsentiert sich Sepp Straka in guter Verfassung - Jäger und Cejka müssen an Tag 2 um den Cut kämpfen.

Zum Auftakt des Rocket Mortgage Classic gelingt Sepp Straka eine solide Runde. (Foto: Getty)
Zum Auftakt des Rocket Mortgage Classic gelingt Sepp Straka eine solide Runde. (Foto: Getty)

Mit der Rocket Mortgage Classic gibt es in diesem Jahr ein neues Turnier auf der PGA Tour. Im Detroit Golf Club in Michigan kämpfen die Spieler um ein Gesamtpreisgeld von etwas mehr als 6,4 Mio. Euro. Der Sieger wird am Ende mit einer stattlichen Summe von 1,15 Mio. Euro vom Grün gehen. Sepp Straka präsentierte sich in der Auftaktrunde in guter Verfassung, während Alex Cejka und Stephan Jäger nach durchwachsenen Leistungen an Tag 1 - in Runde 2 schon gegen den Cut kämpfen werden müssen. In Führung liegt Nate Lashley, vor seinen Landmännern Ryan Armour und Nick Watney.

PGA Tour: Gelungener Auftakt von Sepp Straka

Nachdem Sepp Straka in der letzten Woche auf der PGA Tour am Cut scheiterte, präsentiert sich der Österreicher mit einer guten Auftaktrunde im Detroit Golf Club in guter Verfassung. Ein Birdie zum Auftakt seiner Runde gab Straka Schwung für den Rest des Tages. Zwei Löcher später, gestartet ist Straka von Bahn 10, folgte zwar der erste Schlagverlust, diesen konterte er aber mit zwei weiteren Birdies in Folge. Auch ein weiteres Bogey auf seinen ersten neun Löchern bremsten den Österreicher nicht aus. Zu Beginn seiner Back Nine notierte er dann einen weiteren Schlaggewinn. Es folgten drei weitere Birdies und nur ein weiteres Bogey auf seinen restlichen Bahnen. Damit stand am Ende des Tages ein guter geteilter 33. Platz mit einem Score von vier Schlägen unter Par in seinen Büchern.

Schlechter lief es für die beiden deutschen Spieler im Feld. Stephan Jäger machte mit vier Birdies zwar einige Schläge gute, seine fehlende Konstanz bescherte ihm aber auch vier Schlagverluste. Mit seiner Even-Par-Runde liegt er aktuell auf dem geteilten 122. Platz. Alex Cejka spielte am ersten Tag eine 73er Runde. Zwei Birdies und drei Bogeys reichten lediglich für den geteilten 133. Platz - damit müssen die beiden deutschen Starter am zweiten Tag um den Einzug ins Wochenende kämpfen.

 

Nate Lashley schießt tief und führt das Feld an

An der Spitze des Feldes wurde am ersten Tag des Rocket Mortgage Classic tief geschossen. Mit 676 Birdies stellten die Stars einen Rekord ein - und zwar zauberten sie die Runde mit den meistes Birdies des Jahres auf den Platz. Besonders gut kam Nate Lashley auf dem Platz im Norden Amerikas zurecht. Eine bogeyfreie Runde mit insgesamt neun Birdies brachten dem Amerikaner einen Score von 63 ein und katapultierte ihn an die Spitze des Feldes. Auf dem geteilten zweiten Platz liegen Ryan Armour und Nick Watney. Die beiden Amerikaner blieben genau wie ihr Landsmann bogeyfrei, notierten aber ein Birdie weniger und liegen somit nur einen Schlag hinter Lashley.

Der Schlag des Tages gelang Rickie Fowler, der den Ball an Loch 17 vom Fairway direkt ins Loch feuerte - wer braucht schon einen Putter?