PGA Tour: Stephan Jäger und Alex Cejka mit knappem Sprung ins Wochenende
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Stephan Jäger und Alex Cejka mit knappem Sprung ins Wochenende

Auf der Travelers Championship der PGA Tour fielen Stephan Jäger und Alex Cejka beinahe dem Cut zum Opfer. Sepp Straka schaffte den Cut nicht. 

Die zweite Runde der Travelers Championship macht dem ein oder anderen ein schweres Spiel. (Foto: Getty)
Die zweite Runde der Travelers Championship macht dem ein oder anderen ein schweres Spiel. (Foto: Getty)

Die Travelers Championship auf dem TPC River Highlands in Cromwell scheint auch am zweiten Turniertag für den ein oder anderen Spieler keine leichte Aufgabe zu sein. Die beiden deutschen Spieler des PGA-Tour-Events schafften jedoch den Cut auf T57.

PGA Tour: Stephan Jäger und Alex Cejka knapp im Wochenende

Einen tollen Start legte zunächst Alex Cejka mit einem Birdie an Loch 1 hin. Es folgte ein weiteres Birdie am vierten Loch, womit seine Front Nine durchweg fehlerfrei blieb. Dies konnte er auf der Back Nine leider nicht halten und eröffnete diese direkt mit einem Bogey, welches er allerdings unmittelbar am nächsten mit einem Birdie ausglich. Auf den folgenden Löchern blieb der 48-Jährige zunächst ohne Schlagverlust und schoss an Loch 14 erneut ein Birdie. Auf den letzten beiden Löchern schien Cejka die Kontinuität zu fehlen und er musste zwei Bogeys auf seiner Scorekarte notieren. Am zweiten Turniertag spielte Cejka, wie bereits am Vortag, Eins unter Par und geht mit einem Score von insgesamt -2 ins Wochenende.

Auch Stephan Jäger startete vorerst solide und spielte die ersten Löcher ohne Schlagverlust. Dieser folgte jedoch an Loch 5, doch Jäger egalisiere das Bogey umgehend am sechsten Loch mit einem Birdie. Die Front Nine bliebt auf den folgenden Löchern ohne Schlagverlust, womit der 30-Jährige Even-Par auf die Back Nine geht. Die zweiten Neun verliefen noch besser: Ohne Schlagverlust und mit zwei Birdies geht Jäger mit einem Score von -2 ebenfalls auf dem geteilten 57. Platz in den dritten Turniertag.

Führender des Turniers ist aktuell Zach Sucher mit 11 Schlägen unter Par, der sich nun endlich wieder fit fühlt, nachdem er seit der Travelers Championship 2017 von Knieproblemen geplagt wurde. Sucher spielte in der zweiten Runde 5-unter Par, genau wie der Titelverteidiger Bubba Watson.

Überraschende Cut-Opfer

Mit nur einem Schlag mehr als Cejka und Jäger scheitert Sepp Straka am Cut. Er begann das Turnier am ersten Tag, genau wie Jäger, mit einer Even-Par-Runde und hielt diese auch auf der Front Nine der zweiten Runde mit zwei Birdies, aber auch zwei Bogeys. Die Back Nine des Österreichers blieb fehlerfrei, inklusive Birdie an Loch 15. Ein totaler Score von -1 reicht für den 26-Jährigen trotzdem nicht für den Sprung ins Wochenende. Auch andere klangvolle Namen wie Phil Mickelson und Jordan Spieth verpassten den Cut. Mickelson spielte 3-über Par, Spieth beendete das Turnier mit einem Score von +2.



Golfurlaub im ROBINSON Club Quinta da Ria gewinnen!

Gewinne vier Übernachtungen für zwei Personen im ROBINSON Club Quinta da Ria in Portugal und erkunden Sie einen den schönsten Golfclubs direkt an der Algarveküste. Einfach Gewinnspielfrage beantworten und Daumen drücken.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab