Die Saison der Sandra Gal 2012
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sandra Gal – Die fünfte Saison auf der LPGA Tour und weiterhin vorne dabei

Sandra Gal mischt am Wochenende bei der CME Group Titleholders im Finale mit. Die Saison der deutschen Proette im Rückblick.

Sandra Gal am Abschlag
Sandra Gal: Einen Turniersieg in 2012 braucht sie noch. Die letzte Chance darauf hat sie am Wochenende bei der CME Group Titleholders. (Foto: Getty)

Sandra Gal kann auf eine wechselvolle Saison zurückblicken. Zwar blieb ihr dieses Jahr ein Turniersieg versagt, doch der dritte Platz bei der U.S. Women´s Open rettet ihr die Teilnahme am Saisonfinale.

Ihr beachtlicher dritter Platz bei einer der vier Major Championships, der U.S. Women's Open (5.-8.7.), brachte ihr nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 218.840 US-Dollar ein, sondern qualifizierte sie auch für die CME Group Titleholders 2012. Das letzte Turnier auf der amerikanischen Damentour steht nur den Spielerinnen offen, die eine Top-3-Platzierung in den diesjährigen Turnieren der LPGA erreicht haben.

Kaum Erfolge für Sandra Gal bei den Major Championships

Bei den übrigen Major Championships durchlebte Gal Höhen und Tiefen, wie zum Beispiel dem verpassten Cut bei der Ricoh Women's British Open (13.-16.9.). Mittelmaß zeigte sie im März (29.3.-1.4.) bei der Kraft Nabisco Championship und musste sich mit dem geteilten 38. Platz zufrieden geben. Bei diesen Turnier debütierte Caroline Masson auf der US-Tour und erreichte den für einen Neuling beachtlichen 49. Rang.

Sandra Gal
Fotostrecke

Sandra Gal hofft auf ein erfolgreiches Saisonfinale bei der CME Group Titleholders. (Foto: Getty)

Auch bei der Wegmans LPGA Championship (7.-10.7.) blieb Gal eine Top-10-Platzierung verwehrt. Ein mit Christie Kerr geteilter 12. Platz bedeutete nur noch eine schmale Börse von 42.956 US-Dollar, während Siegerin Shanshan Feng mit 375.000 US-Dollar nach Hause ging.

An ihren Erfolg von 2011 konnte Gal bei der diesjährigen Kia Classic (22.-25.3.) nicht mehr anknüpfen. Mit 19 Schlägen Rückstand musste sie den Sieg der Weltranglistenersten Yani Tseng überlassen.



Alle Sieg-Ambitionen bisher unerfüllt

Auf heimischen Boden bei der UniCredit Ladies German Open (24.-28.5.) trat die Düsseldorferin mit Sieg-Ambitionen an. Am zweiten Tag schloss sie mit einer 68er-Runde zur Spitze des Turniers auf, am Ende reichte es für den geteilten siebten Platz mit 280 Schlägen.

Doch im Herbst scheint ihre Zeit gekommen zu sein. Schon im Vorjahr belegte sie beim Saisonfinale gemeinsam mit Paula Creamer den geteilten zweiten Platz. Nur zwei Schläge trennten sie von der Siegerin Hee Young Park. Ein Bogey auf einem Par 5 mit einem ausgelippten Putt kostete sie den Sieg.

Dieses Jahr zeigt sie ihre gute Form bei der KEB Hana Bank Championship (19.-21.10.) und überraschte mit einem geteilten fünften Platz. Im September (6.-9.) bei der Kingsmill Championship erreichte sie einen geteilten 14. Platz und bei der Navistar LPGA Classic den geteilten 16. Platz.

Sandra Gal hat bei der CME Group Titleholders ihr ganz persönliches Finale

Es bleibt spannend, ob sie ihre gute Form noch bis Mitte November für das Saisonfinale bei der CME Group Titleholders vom 15. bis18. November 2012 in Naples, Florida halten kann. Die Vorzeichen stehen gut - beim Einladungsturnier Lorena Ochoa eine Woche dem Saisonfinale teilte sie den 26. Platz gemeinsam mit der Weltranglistenführenden.



Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!

Die Allianz Greenfee-Wochen mit dem GC Freudenstadt

Während der Allianz Greenfee-Wochen verlosen wir wöchentlich Tee-Time Gutscheine für einen Flight. Mitmachen ist ganz einfach, Sie müssen eine Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Heute gibt es den Gutschein für den GC Freudenstadt. Viel Erfolg!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab