Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sandra Gal geteilte Elfte bei der Mobile Bay LPGA Classic

Sandra Gal hat gute Aussichten auf das Erreichen des Cuts bei der Mobile Bay LPGA Classic, Caroline Masson muss sich steigern.

Sandra Gal spielte sich am ersten Tag in eine komfortable Lage, um den Cut erreichen zu können und in der Spitze mitzumischen (Foto: Getty)

Nach einer Pause in der vergangenen Woche meldet sich die LPGA Tour aktuell mit dem Turnier der Mobile Bay LPGA Classic auf dem RTJ Golf Trail, Magnolia Grove, Crosing Course im US-Bundesstaat Alabama zurück. Die beiden deutschen Starterinnen Sandra Gal und Caroline Masson kämpfen dabei erneut im Feld der Golfpros um den Cut. Am ersten Tag jedoch mit unterschiedlichem Erfolg.

Sandra Gal in Schlagdistanz zu den Führenden

Unglücklicher als mit zwei Bogeys hätte der Tag und hätte das Turnier für Sandra Gal überhaupt nicht beginnen können. Kaum hatte die Runde für sie begonnen, lag sie schon mit zwei Schlägen über Par. Eine besonders negative Wirkung ließ sich allerdings hieraus nicht ableiten, gelang ihr schließlich direkt am dritten Loch das erst Birdie. Bis zum Ende der Front Nine hatte sich Gal wieder auf Even-Par gespielt. Auf der Back Nine kam sie dann so richtig in Schwung. Insgesamt traf die 28-Jährige 13 Fairways und 15 Greens in Regulation. Auch das Putten funktionierte nun sehr gut. Vier weitere Birdies sorgten für eine 68er Runde und brachten Sandra Gal zum Ende des ersten Tages auf den geteilten elften Platz.

Caroline Masson mit Even-Par Runde

Die zweite deutsche Golferin bei der Mobile Bay LPGA Classic Caroline Masson befand sich im Leaderboard etwas weiter zurück. Da sie nur zehn Fairways traf und stellenweise die Bälle nicht direkt fielen, wechselten sich Bogeys und Birdies bei ihr ab. Nach gutem Einstand und Birdie am ersten Loch sorgten drei Bogeys zum Ende der Front Nine dafür, dass die 24-Jährige den Cut noch nicht so sicher vor Augen hat, wie ihre Landsfrau. Caroline Masson erreichte das Clubhaus mit einer Even-Par Runde und muss am zweiten Tag um den Cut kämpfen.

In Führung lag nach dem ersten Durchgang in Alabama ein amerikanisch-südkoreanisches Duo. Lexi Thompson und Eun-Hee Ji spielten jeweils sieben unter Par, was ihnen einen Schlag Vorsprung vor der ersten Verfolgerin einbrachte.

Hier geht es zum Leaderboard.

Auf den Spuren von Fowler, DJ, Rahm, Rory und Day - Test von TaylorMade

Die TaylorMade TP5 und TP5x Golfbälle sollen dem Marktführer die Show stehlen. Melden Sie sich jetzt an, um als Tester ausgewählt zu werden.

Golf, Gaming & Burger für Vier in der Golf Lounge gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab