Golf: Sang-Moon Bae nähert sich Bestleistung in der Weltrangliste
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sang-Moon Bae macht großen Sprung in der Weltrangliste

Sang-Moon Bae macht durch seinen ersten PGA-Sieg einen großen Sprung in der Weltrangliste. Peter Uihlein klettert in die Top 150.

Sang-Moon Bae feierte am Wochenende seinen ersten Sieg auf der PGA-Tour. (Foto: Getty)

Gleich drei Turniere der großen Turnierserien schüttelten die Weltrangliste am Wochenende durcheinander. Gleich 42 Plätze machte der Sieger der HP Byron Nelson Championship gut. Durch seinen ersten PGA-Titel kletterte der Thailänder Sang-Moon Bae von Platz 106 auf Rang 64 in der Weltrangliste. Damit schob sich der 26-Jährige wieder in gewohnte Gefilde vor. Bae war von Rang 70 in das Jahr gestartet.

Kaymer und Siem kaum verändert

Der Zweitplatzierte des Turniers in Irving, Keegan Bradley, machte drei Ränge gut und schob sich auf Platz elf vor. Damit verpasste der US-Amerikaner nur knapp einen Wiedereinzug in die Top Ten und damit eine Wiederholung seiner bisherigen Bestplatzierung.

Martin Kaymer erzielte bei der HP Byron Nelson Championship  mit einem geteilten fünften Platz sein bisher bestes Saisonergebnis. Dennoch rutschte der Wahl-Amerikaner in der Weltrangliste von Rang 32 auf Rang 35 ab. Marcel Siem, der ebenfalls in Irving angetreten war, steht unverändert auf Platz 56.

Der Sieger der Volvo World Match Play Championship, Graeme McDowell, schob sich in der Weltrangliste von Platz acht auf Platz sieben vor. Thongchai Jaidee, der sich in Bulgarien nur knapp McDowell geschlagen geben musste, erreichte mit Rang 49 in der Weltrangliste seine persönliche Bestplatzierung. Der Thailänder machte durch den Erfolg 14 Plätze gut.

Sprung in der Weltrangliste für Madeira-Sieger

Der erste Platz bei der Madeira Islands Open Sprung bescherte dem US-Amerikaner Peter Uihlein einen kräftigen Sprung nach oben. Durch seinen ersten European-Tour-Sieg rückte der Sohn des Titleist-Gründers 99 Plätze vor auf Rang 147 der Weltrangliste. Es ist die bisher beste Platzierung des 23-Jährigen. Die beiden deutschen Teilnehmer auf Madeira, Max Glauert und Moritz Lampert, waren beide am Cut gescheitert. Lampert steht nun auf Rang 947, Glauert auf Platz 1184 der Weltrangliste.



Die Spitze der Weltrangliste blieb erneut unverändert. Tiger Woods, Rory McIlroy und Adam Scott bilden das Trio an der Spitze. Gefolgt von Justin Rose, Brandt Snedeker und Luke Donald. McDowell verdrängte durch seinen Sieg Louis Oosthuizen auf Platz acht, gefolgt von Phil Mickelson, der sich vom zehnten auf den neunten Rang verbesserte. Zu den Top Ten gehört außerdem Steve Stricker.

Max Kieffer hatte sich diese Woche eine Turnierpause gegönnt. Der Düsseldorfer rutschte auf Rang 310 in der Weltrangliste ab. Bernd Ritthammer rangiert auf Platz 867.



Tagestickets für die Porsche European Open 2019 sichern!

Sichern Sie sich Tagestickets für die Porsche European Open 2019 und erleben Sie Weltklasse-Golfsport hautnah in Hamburg im Green Eagle Golf Courses! Jetzt mitmachen und Tickets sichern!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab