Golf: Schottischer Führungswechsel bei der Madeira Islands Open
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Schottischer Führungswechsel auf Madeira

Craig Lee übernimmt bei Madeira Islands Open die Führung. Moritz Lampert scheitert vor Abbruch wegen Dunkelheit am Cut.

Der Schotte Craig Lee übernahm am zweiten Tag der Madeira Islands Open die Führung von seinem Landsmann Lloyd Saltman (Foto: Getty)

Der zweite Tag der Madeira Islands Open im Clube de Golf do Santo da Serra auf der portugisischen Insel im Atlantik stand lange Zeit im Zeichen des wechselnden Wetters. Kaum hatten die ersten Golfer am frühen Morgen die Schläger ausgepackt, wurde die Runde auch schon wegen Regens und vor allem starken Nebels unterbrochen. Als wieder Golf gespielt wurde, verschoben sich die Tee Times so stark, dass es ein langer Tag für alle Aktiven wurde, der schließlich im Abbruch wegen Dunkelheit mündete. Festzuhalten bleibt, dass der Schotte Craig Lee die Führung von seinem Landsmann Lloyd Saltman übernahm, während Moritz Lampert am Cut scheiterte.

Führung auch nach zweiter Runde in schottischer Hand

Der nach dem ersten Tag führende Schotte Lloyd Saltman leistete sich neben einem Doppelbogey zu viele Bogeys, so dass er am Ende mit drei Schlägen über Par auf den achten Platz zurückfiel. Führen tut allerdings trotzdem ein Schotte. Craig Lee verbesserte sich dank fünf Birdies und einer 68er Runde um zwei Plätze im Leaderboard und übernahm die Spitzenposition von seinem Landsmann. Nur einen Schlag zurück lagen am Abend der US-Amerikaner Peter Uihlein sowie Mark Tullo aus Chile. Uihlein gelang bei seinem Sturm unter die Topplatzierten die beste Runde des Tages. Er kam mit acht Schlägen unter Par ins Clubhaus.

Moritz Lampert verpasst den Cut bei Madeira Islands Open

Mit einem Schlag über Par vom Vortag in die zweite Runde gestartet, konnte sich Moritz Lampert nicht mehr verbessern, er fiel sogar noch ein bisschen im Klassement zurück und verpasste letztendlich den Cut. Fünf Bogeys standen in der Endabrechnung nur drei Birdies gegenüber, so dass er den Tag mit zwei Schlägen über Par beendete. In Addition verzeichnete Lampert damit eine +3 über 36 gespielte Bahnen.

Für den zweiten deutschen Starter Max Glauert lief es nicht besser. Nach einer bogeyfreien Runde zum Auftakt, reihten sich am zweiten Tag die Schlagverluste geradezu aneinander. Bedingt durch den Zeitverzug beendete Glauert seine Runde heute noch nicht, da wegen Dunkelheit offiziell abgebrochen wurde. Bei noch drei zu spielenden Bahnen stand er mit Rückkehr ins Clubhaus sechs Schläge über Par. Wie Lampert liegt er mit diesem Zwischenstand auf +3, hat allerdings die Möglichkeit, sich morgen mit einem guten Finish noch über die Cutlinie zu schieben.

Hier geht es zum Leaderboard.

Wetterkapriolen auf der Atlantikinsel Madeira. Kurz nach dem Start am zweiten Tag musste die Runde wegen Regens und starken Nebels unterbrochen werden (Foto: Getty)



OGIO Standbag, Travelcover & Backpack testen!

Sie wollen Produkttester sein und das neue OGIO Equipment testen? Melden Sie sich jetzt an, um als Tester für ein OGIO Standbag, ein Travelcover und ein Backpack ausgewählt zu werden!

German Long Drive Championship Startplatz gewinnen!

Gewinnen Sie einen Startplatz für das GRAND FINAL der German Long Drive Championship in Köln. Machen Sie mit und messen Sie sich mit den Profis!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab