Sechsjähriges Mädchen tödlich von Golfball verletzt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sechsjähriges Mädchen tödlich von Golfball verletzt

Auf einem Golfplatz in Utah, USA, wurde ein Mädchen vom Golfball ihres Vaters getroffen und dabei tödlich verletzt.

Das sechsjährige Mädchen wurde in eine Kinderklinik gebracht, starb dort aber kurze Zeit später. (Symbolbild, Foto: Getty)
Das sechsjährige Mädchen wurde in eine Kinderklinik gebracht, starb dort aber kurze Zeit später. (Symbolbild, Foto: Getty)

Im US-Bundesstaat Utah kam es am Dienstagmorgen (Ortszeit) zu einem tragischen Unfall, bei dem ein sechsjähriges Mädchen tödlich verletzt wurde. Der Lokalzeitung "Deseret News" zufolge begleitete Aria Hill ihren Vater auf dem Golfplatz "Links at Sleepy Ridge" und wartete während eines Schlages im Cart auf ihn. Der Golfball traf sie am Hinterkopf, wenig später erlag sie der Verletzung.

Der Notruf erreichte die Polizei um 10:25 Uhr, so Trent Colledge von der örtlichen Polizeibehörde in Orem gegenüber "Deseret News". Das Mädchen sei darauf hin in ein lokales Krankenhaus eingeliefert und kurz darauf mit einem Helikopter nach Salt Lake City geflogen wurden, wo sie starb. Colledge erklärt weiter, das Golfcart habe sich weder direkt vor noch hintem dem Vater befunden, sondern in einem Winkel von 45 bis 90 Grad zur seiner Linken.

Der Onkel des Mädchens gab an, Aria sei regelmäßig mit ihrem Vater auf dem Golfplatz gewesen, sie seien "Golf Buddies". "Sie hat es geliebt und hatte immer eine gute Zeit. Es war ihr gemeinsames Ding. Es war ihnen beiden sehr wichtig und sie taten es sehr oft", zitiert "Desert News". Auch der Head Pro des Clubs zeigte sich betroffen: "Es ist absolut unvorstellbar und niederschmetternd das auf dem Golfplatz und in der Gemeinde ertragen zu müssen."