US Masters 2019: Tiger Woods' Equipment im Überblick
Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Masters 2019: Tiger Woods‘ Equipment im Überblick

Tiger Woods schreibt Geschichte. Sein 15. Erfolg bei einem Major lässt Golferherzen höher schlagen. Wir haben den berühmten Blick ins Bag geworfen.

Tiger Woods ist wieder Im Golf-Olymp. Wir haben beim US Masters 2019 Sieger den Blick ins Bag geworfen. (Foto: Getty)
Tiger Woods ist wieder Im Golf-Olymp. Wir haben beim US Masters 2019 Sieger den Blick ins Bag geworfen. (Foto: Getty)

Die Golfwelt erlebt nach elf Jahren wieder ein Major-Sieg der Großkatze. Tiger Woods ließ nun auch die letzten Kritiker verstummen, indem er sich mit einem Schlag Vorsprung das US Masters 2019 unter den Nagel riss. Im typischen Sonntags-Outfit mit schwarzer Hose und rotem Oberteil spielte er sich besonders auf den Back Nine in einen Rausch und gewann souverän. Wir haben einen Blick ins Bag des Siegers geworfen.

TaylorMade M5 Driver vom Tee

Driver und Spieler sollten immer eine Symbiose eingehen. Tiger Woods gelang es über die gesamte Woche hinweg, lange und meistens auch gerade Drives zu schlagen. Somit ermöglichte er sich einfache Schläge vom Fairway, die er in zahlreiche Birdies ummünzen konnte. Mit dem aktuellen TaylorMade M5 Driver, den wir bereits getestet haben, traf Woods in der Finalrunde zehn von vierzehn Fairways. Außerdem bugsierte er seinen Golfball oft über die magische 300-Yards-Marke.

Zwei TaylorMade Hölzer für Tiger Woods

Auch bei seinen beiden Hölzern vertraut Tiger Woods auf TaylorMade. Mit 13° und 19° rangieren das TaylorMade M5 Fairwayholz (13°) und das TaylorMade M3 Fairwayholz (19°) fast schon als Holz 2 und Holz 5. Bei kniffligen und kürzeren Bahnen steckte Tiger zurück, um sich mit diesen Schlägern sicher auf die Bahn zu bringen. Bestens beobachten konnte man dies auf der letzten Bahn. Ein Bogey reichte Woods zum Sieg, weswegen er lediglich sein Holz zückte, um sich auf dem Fairway zu positionieren. Sowohl Driver als auch Holz des US Masters 2019 Siegers haben wir bereits im Golf Post Produkttest unter die Lupe genommen:

Wie spielen sich die Erfolgsschläger von Tiger Woods? Unser Produkttest verrät es Ihnen.

Neue Eisen für das US Masters 2019

Auf die großen Stars unseres Sportes kann man echt neidisch werden. Zusammen mit TaylorMade wurde für Tiger ein eigener Eisensatz entwickelt, der nun auch seinen Namen trägt. Die TaylorMade P 7TW Eisen sind erst vor wenigen Tagen veröffentlicht worden und schon zeigte Woods, was in ihnen steckt. Nach langem Tüfteln, vielen Prototypen und Hunderten von intensiven Arbeitsstunden war es Zeit geworden, den Eisensatz der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Klicken Sie hier, um genaue Infos zu den siegbringenden Eisen von Tiger Woods zu erhalten.

Gleich achtmal finden sich die neuen Waffen in seinem Bag wieder, denn vom Eisen 3 bis hin zum Pitching Wedge sind sämtliche Schläger dem neuen Eisensatz zuzuordnen. Dass ein großer Teil seiner guten Spielweise auf die Eisen zurückzuführen ist, zeigt die Statistik. Insgesamt erwischte er 81% der Grüns - das restliche Teilnehmerfeld traf im Durchschnitt nur 64%. Dadurch erspielte er sich einen eindeutigen Vorteil gegenüber seinen Wettbewerbern, sodass er sich viele Schläge sparen konnte. Auf dem berühmten sechzehnten Loch "scheiterte" Tiger mit seinem Eisen 8 nur hauchdünn an einem Hole in One:

Spin und Kontrolle im kurzen Spiel

Auch bei den Wedges ist TaylorMade als Ausrüster vertreten. Die Milled Grind Wedges mit geriffelter Sohle haben es Tiger Woods sehr angetan. Die Technologie mit den Rillen in der Sohle fand Tiger so genial, dass diese auch auf seine Eisen übertragen wurde. Darüber hinaus überzeugen die Wedges mit einer flacheren Flugbahn und verhältnismäßig viel Spin. Eine weitere Besonderheit sind die verwendeten Lofts, denn Tiger spielt ohne Gap Wedge und hat seine beiden Wedges mit 56° und 60° in der Tasche.

Der wertvollste Putter aller Zeiten?

Tiger Woods sagte einst über seinen Putter: "It never missed when it mattered". Er bezog sich dabei auf seine unzähligen wichtigen Putts seiner Karriere mit seinem "Freund" auf dem Grün - gemeint ist der Scotty Cameron Newport 2GSS mit dem für Tiger Woods bekannten Griff von Ping. Während seiner Zeit bei Nike musste er noch den Schriftzug "Ping" auf dem Puttergriff übermalen, damit es keinen Ärger mit dem Ausrüster gibt. Mittlerweile genießt er hier Freiheit und kann sich ganz auf seinen Lieblings-Putter konzentrieren.

Auch in dieser Woche bewies er wieder einmal genialen "Touch" auf den Grüns und lochte insgesamt 22 Putts zum Birdie. Die Fans im Augusta National, die als "Patrons" bezeichnet werden, hatten selbstverständlich einen Liebling namens Tiger Woods. Jeder Drive, jeder Grüntreffer und jeder gelochte Putt wurde frenetisch gefeiert. Alle wollten Tiger siegen sehen und er lieferte mit seinen zahlreichen Highlights noch mehr Anlass für Jubelstürme.

Bridgestone Tour B XS - der Ball einer Legende

Der Golfball ist der einzige Teil der Ausrüstung, der bei jedem Schlag benutzt wird. Selbstverständlich überlässt der US-Amerikaner hier absolut nichts dem Zufall. Mit dem Bridgestone Tour B XS Golfball fühlte sich Tiger nach dem Austritt von Nike aus dem Hardware-Segment am wohlsten. Seine über Jahre hinweg gespielten Nike-Bälle mussten ersetzt werden, aber der Ball von Bridgestone konnte ihn überzeugen. Deswegen entschied sich Tiger entgegen millionenschwerer Angebote anderer Hersteller und beteiligt sich mit Freude an nicht ganz ernst zunehmenden Werbe-Spots.

Nike und Tiger Woods - eine besondere Partnerschaft

Wer im Golfsport an Nike denkt, hat sicherlich ein ikonisches Outfit von Tiger Woods im Hinterkopf. Der Sportartikel-Gigant aus den USA arbeitet mit Woods seit etlichen Jahren zusammen. Mit der "TW"-Serie hat Tiger selbstverständlich eine eigene Kollektion mit dem Swoosh etabliert. Doch, wenn es am Sonntag ernst wird, sieht man Tiger immer mit den selben Farben - Schwarz und Rot.

Bei allen vergangenen Siegen beim US Masters stolzierte Tiger stilsicher mit seiner schwarzen Hose und einem roten Oberteil über die Fairways. Dieses Outfit lässt Konkurrenten in Angst und Schrecken verfallen, denn dann wissen seine Widersacher, welche Stunde geschlagen hat.

Der Blick ins Bag des US Masters 2019 Siegers im Überblick

Equipment Modell
Ball Bridgestone, Tour B XS Golfball
Driver TaylorMade, M5 Driver (9°)
Holz 2 TaylorMade, M5 Holz (13°)
Holz 5 TaylorMade, M3 Holz (19°)
Eisen 3 bis Pitching Wedge TaylorMade, P 7TW Eisen
Sand Wedge TaylorMade, Milled Grind Wedge (56°)
Lob Wedge TaylorMade, Milled Grind Wedge (60°)
Putter Scotty Cameron, Newport 2 GSS Putter
Schuhe Nike, Golf Tour Premiere Schuhe
Textilien Nike






Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab