Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Open 2019: Nach fünf Jahren wieder ein Hole-in-One

Rory Sabbatini spielt bei der diesjährigen US Open ein Ass. Es ist das erste seit der US Open im Jahre 2014.

Rory Sabbatini jubelt nach seinem Hole-in-One bei der US Open 2019. (Foto: Getty)
Rory Sabbatini jubelt nach seinem Hole-in-One bei der US Open 2019. (Foto: Getty)

Diesen Tag wird Rory Sabbatini so schnell nicht vergessen. Der Slowake spielte am ersten Tag der US Open 2019 eine Runde von eins über Par, doch sorgte an Loch 12 für ein besonderes Highlight. An dem knapp 185 Meter langen Par-3 zückte er sein Eisen und versenkte den Ball mit dem Abschlag im Loch. Es war das 45. Ass in der US-Open-Geschichte und das erste seit 2014, als Zach Johnson in Pinehurst ein Ass schoss.

 

US Open 2019 Liveticker